Parasiten und Neckarbomber trennen sich 11:10

Hatten nach dem ersten Spieltag der Bundesliga-Division Südwest noch vier Teams mit gleicher Punktzahl an der Spitze gelegen, so trug nun der zweite und damit erste Doppel-Spieltag erheblich dazu bei, dass das aktuelle Ranking von ein paar unterscheidbaren Konturen gekennzeichnet ist.

Sechs Punkte für die Dart Haie
Fünf Zähler für die Parasiten
Vier Punkte holt Necharbomber
Breaking Darts schnappen sich die ersten drei Punkte

Sechs Punkte für die Dart Haie

Der größte Nutznießer dieser Runde waren die Dart Haie - „Das Original“ aus Nidderau, denn sie bescherten sich zwei Siege: 12:8 (38:31) gegen den Dart Club Outlaws Philippsburg sowie 15:5 (48:24) im hessischen Lokalderby gegen Breaking Darts Kirchheim. In Summer sind das für die Dart Haie in der Saison 2020/II nunmehr neun Punkte sowie ein Plus von 24 Sets beziehungsweise 51 Legs.

Fünf Punkte für die Parasiten

Die Dart Haie sind jedoch nicht das einzige Team, das bisher drei Siege kontieren konnte, denn auch der Titelverteidiger Parasiten kann stolz auf drei Gewinne verweisen. Wenig Mühe hatten die Heilbronner mit Flying Arrows aus Schifferstadt, die sie 13:7 (42:34) beherrschten.

Wie erwartet stellte sich allerdings EVO Neckarbomber aus Leinfelden-Echterdingen als ein ganz anderes Kaliber heraus. Das Kopf-an-Kopf-Rennen mündete nach 10:10 in einem Teamgame, das die Parasiten gewannen. Zwei Zähler für die Parasiten, 11 Sets und 36 Legs. Genauso viele Legs hatten die Unterlegenen eingesammelt.

Vier Punkte für Neckarbomber

Gegen Flying Arrows sprang für EVO Neckarbomber ein 12:8 (40:30) heraus. Damit verbleibt das siegreiche Dreiergestirn an der Spitze und zwar in der gleichen Reihenfolge wie nach dem Auftakt, nur das jetzt bei der Reihenfolge Dart Haie, Parasiten und Neckarbomber jeweils ein Punkt dazwischen liegt.

Kein Punkt für 10 Stunden Alles klar

Auf dem vierten Platz folgt mit 10 Stunden Alles klar Ketsch, die zweite Mannschaft, die nebst der Dart Haie noch keinen Punktverlust zu verzeichnen hat. Die Ketscher hatten jedoch spielfrei und so auch keine Chance, weitere Punkte zu erobern.

Drei Punkte für Breaking Darts


Den Breaking Darts glückte indes der erste Saisonsieg, als sie sich gegen Dart Club Outlaws mit 13:7 (42:27) durchsetzen konnten - und in der Tat um ein Set mehr als die Dart Haie. Und so sahen die Breaking Darts ihren Durchbruch:

„Am Samstag hatten wir unseren ersten Blockspieltag bei den Outlaws. Unser erstes Spiel hatten wir gegen die Dart Haie aus Niederau. Wir sind überhaupt nicht ins Spiel gekommen. Der Score und die Doppel wollten einfach im Kollektiv nicht funktionieren. Absolut verdient haben wir das Spiel leider 5:15 verloren. Glückwunsch an die Dart Haie!

Das nächste Spiel war dann gegen die Outlaws. Dabei wussten wir, dass wir gegen einen direkten Konkurenten um die Relegationsplätze und den Abstieg punkten müssen. Spielerisch war auch hier nicht das abzurufen, was wir eigentlich von uns erwartet hatten. Aber durch unseren Willen und die geschlossene Mannschaftsleistung als Team haben wir das Spiel vorne weg gespielt und mit 13:7 gewonnen und damit die ersten drei Punkte eingefahren.

Für uns war es eine tolle Erfahrung, unseren ersten Blockspieltag zu spielen. Nun sind wir in der Bundesliga angekommen und können uns für die nächsten Aufgaben vorbereiten. Vielen Dank an Ralf Friedrich und sein Team Outlaws für die perfekte Orga, und das Umsetzen der Hygienevorgaben! Vielen Dank auch an die Dart Haie für die fairen Spiele. Ihr seid ein tolles Team mit super Typen!"

Kein Punktgewinn für Checkpoint, ...

... Flying Arrows und Outlaws. Noch drei ohne Punktgewinn: Checkpoint Darmstadt, Flying Arrows Schifferstadt und Dart Club Outlaws Philippsburg. So nimmt dieses Trio auch die letzten drei Ränge der Tabelle ein, und zwar effektiv in der zuvor genannten Reihenfolge

Checkpoint Darmstadt hat erst ein Match absolviert und dies verloren, die negative Differenz der Setpoints lautet hier sechs und die ist damit eindeutig um 14 besser als die der Flying Arrows und Outlaws. Die beiden zuletzt genannten Teams weisen nicht nur minus 20 auf, sondern haben zudem absolut identische Werte von 20:40 Sets. Selbst der Unterschied im Legverhältnis ist mit minus 38 gleich.

Bei solch einer Konstellation entscheidet letztendlich die höhere Anzahl von gewonnenen Legs. Da Flying Arrows diesbezüglich 93 dokumentiert hat und der Dart Club Outlaws Philippsburg im Gegensatz dazu nur 85, rangieren folglich die Flying Arrows vor dem Dart Club Philippsburg auf Platz sieben.

Nächster Spieltag, 24. Oktober

10 Stunden Alles klar - Dart Club Outlaws
Flying Arrows - Dart Club Outlaws
10 Stunden Alles klar - Flying Arrows
Checkpoint Darmstadt - Parasiten
Dart Haie „Das Original" - Parasiten
Checkpoint Darmstadt - Dart Haie „Das Original"

In der Begegung Dart Haie „Das Original" versus Parasiten trifft derTabellenerste auf den Zweiten. Das Topspiel an diesem Wochenende.  

Tabelle, Ergebnisse, nächster Spieltag