Jörg Mitterlehner: Warum nicht?!

Hallo zusammen, meine Name ist Jörg Mitterlehner, und hiermit möchte ich mich für die CDG bewerben. Ich wollte eigentlich gar nicht so richtig. Aber wenn ich nun lese, dass sich so viele bewerben, kribbelt es doch in meinen Fingern und ich dachte: Mach‘ es, Jörg!

Jörg Mitterlehner
Paulo Ferreira
Sandy Vogt
Marvin Eßer
Michael Unterbuchner

So jetzt zu meiner Person. Ich bin 1981 in Moers geboren worden, bin seit dem Ersten 2002 mit meiner Frau Nina zusammen, und wir haben gemeinsam einen 10jährigen Sohn. Warum ich das dazu schreibe? Weil ohne meine Frau hätte ich wohl nie angefangen zu darten.

Erfolge habe ich auch. Aber unter uns gesagt, zählt das Folgende, warum ich derjenige sein sollte, welcher, viel mehr: Ich in erster Linie ein überzeugter E-Darter! Ja genau deswegen! Um zu zeigen, dass gerade wir E-Darter es können, die ganz Großen im Steeldart zu ärgern und eventuell auch zu schlagen. Siehe „Who will beat The Power?“

Ich zähle nun einmal auf, auf was ich so richtig stolz bin, meine ganz persönlichen Highlights:

Gewinn des 128 Feld bei den Deutschen 2014

am 18.2.2017 spielte ich meinen bisher einzigen 9-Darter – werde ich nie vergessen

auf der DLMM 2012 durfte ich mit E.D.V. Moers.03 einen tollen Sieg feiern

mit den White Caps Dortmund habe ich 2014 das Bundesliga-Finale gewonnen

2016 holte ich mit dem Team Dinslaken ein weiteres Mal einen DLMM-Sieg

und im gleichen Jahr den World Cup in Las Vegas im Herren Nationalteam errungen

2017 gewann ich meinen ersten EM-Titel im Eurocup in der höchsten Kategorie

Masters of Masters-Sieg 2017 – endlich, denn zuvor hatte ich zweimal das Finale 4:5 verloren

richtig stolz bin ich darauf, dass ich viermal die DSAB Herren-Masters Rangliste in Folge gewinnen, konnte, was vor mir noch niemand geschafft hat. Viermal hat es der von mir hochgeschätzte Altmeister Dirk Cormann auch schon geschafft, aber nicht hintereinander, und ich bin zur Zeit daran, es zum fünften Mal zu schaffen (bitte Daumen drücken!)

Und bitte nicht falsch verstehen, die anderen Siege auf Großevents sind mir genauso wichtig, nur wenn ich alles hier aufzählen würde, würde ich lange schreiben müssen, und ich spiele viel Darts als darüber zu schreiben …

Tja, wenn ich noch was Wichtiges vergessen haben sollte, kann ich es jetzt auch nicht mehr ändern. Ach so, ich hatte heute auch Zeit, weil ich Urlaub habe (grins`, lach').

Ich hoffe, ich bekomme diese einmalige Gelegenheit, auf der Bühne der CDG mein Bestes zu geben. Wenn ich es bin, gebe ich alles, einhundert Prozent - und noch ein bisschen mehr - für die große E-Darts Szene in Deutschland. Darauf könnt Ihr Euch 100prozentig verlassen!

Good Dart

Euer Jörg

Was ist in Dortmund los?


Bei MaDart sind in den letzten Wochen gleichfalls eine Reihe von Wortmeldungen in Sachen CDG eingegangen. Meistens handelt es um Vorschläge. Nichtsdstotrotz here we go:

Bruno Dwornik

Ich schlage mich selber vor, weil dann eine Legende gegen die andere Legende spielt!


Michael Unterbuchner

Thomas Gendrisch: Ich schlage Michi Unterbuchner vor, weil er zur Zeit absolut „on Fire“ ist, und es aus deutscher Sicht zumindestens aktuell nichts besseres gibt im Steeldart - und bitte verschont mich jetzt damit, dass er nur „BDO“ spielt .... er kann mit Sicherheit eine gute Show abliefern! Verdient hat er es auf jeden Fall

Richard Weese: Ich schlage Michi Unterbuchner vor, weil ich weiß, was er kann und ich absolut davon überzeugt bin, dass da noch einiges an Luft nach oben ist. Es gibt sehr viele sehr gute Spieler in Deutschland..jeder hätte er es verdient ...aber da ich denke, dass er mittelfristig sowieso gegen die Top Guns auf den großen Bühnen dieser Welt spielen wird... warum nicht schon früher?


Alex Dartgott Smyk

Alex Dartgott Smyk: Hallo, habe in Köln mal ein E-Dart Turnier gewonnen, wo der 1.Preis ein Leg gegen Phil Taylor war .... jaaaa. Die Freude war groß, meine Frau sehr stolz. Doch leider hatten wir an dem Tag ein Ligaleiter nein DAS Ligaspiel. Es ging um die Meisterschaf...

 

Paulo Ferreira

Paulo Ferreira: Ich schlage mich vor ,da ich gegen Phil Taylor am Trainingsboard schon sehr gute Ergebnisse geworfen habe und ihm auch zeigen würde, dass ich das auch auf der Bühne kann

Kai Langbehn: Ich schlage Paulo Ferreira vor, da er einer der besten Spieler ist die ich persönlich kenne, und er spielt auch in der E-Dart Bundesliga bei den Magics aus Düren und hat auch schon mehrfach die Offenen Grenzland-Meisterschaften in Düren gewonnen, die einmal im Jahr stattfinden.

Benedikt Schwickert

Benedikt Schwickert:  Ich bin der perfekte Spieler für einen Showact gegen The Power...Ich bin schon seit knapp 10 Jahren einer der treuesten Fans, Habe Siege genoßen und Niederlagen in mein Herz treffen lassen ... Doch der wichtigste Grund ist, dass ich ihn noch nie live gespielt habe.

Kevin Antz

Sven-Oliver Beute: Ich möchte gerne Kevin Antz vorschlagen. Er spielt seit vielen Jahren eine herausragende Rolle in der Bundesligamannschaft des Dartspub Walldorf, ist DER Führungsspieler gewesen, der unsere Mannschaft, in der DSAB-BZ nach Las Vegas gebracht hat.

Michael Holländer

Christoph P Aus M: Ich schlage Mischa Holländer vor, da er nach seinem Arbeitsunfall eigentlich schon mit dem Dartsport aufhören wollte. Nun spielt er wieder einen fantastischen Dart. Ich glaube, es wäre für ihn ein Traum einmal gegen eine Legende spielen zu dürfen. Und das Zeug dazu, eventuell zu gewinnen, hat er auch.

Sandy Vogt

Daniela Schnell: Ich schlage Sandy Vogt vor. Eine tolle Dartspielerin, Doppelpartnerin und Freundin, die sich im Moment die größte Mühe gibt über Qualifikationsturniere einmal gegen die Legende Phil Taylor spielen zu dürfen

Jessica Schulte: Ich schlage Sandy Vogt vor! Sie ist eine super Darterin und verfehlt bis jetzt immer nur ganz knapp die ganzen Qualifikationsspiele, wo die Chance besteht auf Phil Taylor zu treffen. Ihr würdet ihr einen sehr großes Wunsch erfüllen. Sie hat es einfach verdient!


Sandy Vogt: Ihr habt recht, es ist mein absoluter Traum, das einmal erleben zu dürfen. Seit Wochen denke ich an nichts anderes mehr, trainiere wie verrückt und versuche jedes Wochenende ...

Norbert Wagner

Jan Klemm: Ich schlage Norbert Wagner vor. Er sieht auf einem Auge nur schon 15% und spielt trotzdem ein hervorragendes Dart... ich würde mir wünschen, dass ich sein Gefühl für die Darts hätte ...


Robin Radloff

Christian Krüger: Ich schreibe die Spiele ja schon, deshalb schlage ich den Kölner Jugendspieler Robin Radloff vor, der sich mit Sicherheit mega freuen würde. Außerdem würden so die Zuschauer sehen, dass es tollen Darts-Nachwuchs in und aus Kölle gibt.

Dieter Sentrup

Rene Monika Bayer: Bin für Dieter Sentrup einer der größten Darter in meinen Augen, hat viel für unseren Sport gemacht und ist dazu ein feiner Kerl und Freund von mir. Wer Dart in Deutschland spielt und das auch länger als 5 Jahre, kennt ihn. Mein größter Traum wäre es auch selber mal mit ihm zu spielen, würde mich aber sicher nass machen, auf so einer Bühne.

Joshua Hermann

Ralf Hermann: Ich schlage Joshua Hermann vor, weil er Darts lebt und liebt, unheimlich ehrgeizig an der Karriere bastelt, jeden Tag fleißig trainiert und es einfach verdient hätte, auf dieser Bühne zu stehen ...

René Dippelhofer

René Dippelhofer: Es wäre ein absoluter Lebenstraum von mir und Steven Weiß, gegen diese Darts-Legenden antreten zu dürfen! Was kann es noch besseres im Leben geben, als dieses absolute Traumerlebnis. Phil Taylor ist der Grund, warum ich Anfang der 90er mit dem Darts angefangen habe.

Tobias De Vriesere

David Schlichting: Ich schlage Tobias De Vriesere vor. Er muss zwar wahrscheinlich kurzfristig absagen, weil er lieber marschiert, aber einen talentierteren Jungen gibt's in Deutschland nicht

Sven de Vriesere: Ich schlage Tobias De Vriesere vor. Da er als aktueller deutscher Jugend-Meister sich das verdient hat. Nach einigen Rückschlägen dieses Jahr ist er jetzt wieder voll on Fire und bereit sein Weg in der Deutschen Dart-Szene erfolgreich weiter zu gestalten.

Robin Radloff

Christian Krüger: Ich schreibe die Spiele ja schon, deshalb schlage ich den Kölner Jugendspieler Robin Radloff vor, der sich mit Sicherheit mega freuen würde. Außerdem würden so die Zuschauer sehen, dass es tollen Darts-Nachwuchs in und aus Kölle gibt.

Eric Hüttenrauch

Eric Hüttenrauch: Ich schlage mich vor. da ich immer versuche, nach Feierabend ans Bord zu gehen, und immer versuche, besser zu werden, da ich noch sehr jung bin. Ich glaube einfach daran, dass es alles noch besser werden kann - immer wieder. Gegen solch eine Legende zu spielen, wäre ein Traum, von solchen kann man mehr als lernen.

Joshua Herman

Ralf Hermann: Ich schlage Joshua Hermann vor, weil er Darts lebt und liebt, unheimlich ehrgeizig an der Karriere bastelt, jeden Tag fleißig trainiert und es einfach verdient hätte, auf dieser Bühne zu stehen...

Kai Colakai

Nicole Hübchen: Hallo, iiebes  Team, ich möchte meinen Mann Kai Colakai vorschlagen, um gegen Phil Taylor anzutreten. Es wäre meinem Mann eine Ehre um gegen eine Legende wie Phil Taylor auf einer großen Bühne in unserer Stadt Köln zu spielen. Er hat definitiv das Können und ist zudem Linkshänder. Es wäre einer seiner größten Träume.

Simone Adamietz-Siepelt

Simone Adamietz-Siepelt: Ich schlage mich vor,weil ich am 31.10. Geburtstag habe. Ich würde mich zwar stark neben Phil "The Power" Taylor und den anderen blamieren,aber hey, das ist es mir wert.

Björn Grunert

Björn Grunert: Ich würde mich auch gerne selber auf der Bühne sehen, um gegen diese Darts-Grö?en zu spielen, gerade gegen mein mega Idol Phil Taylor, damit würde mein größter Traum in Erfüllung gehen.

Thomas Schniedermann

Thomas Schniedermann :Liebe Jury, ich schlage mich selber vor. Seit vielen Jahren bin ich Spieler in der Pützliga. Es war schon immer ein großer Traum von mir, einmal auf einer großen Bühne zu spielen. Einmal sich wie ein Star fühlen und nach dem Match mit meinen Kindern jubeln.

Tobias Stengert

Tobias Stengert: Ich schlage mich selbst vor. Ich würde mehr als gerne mal die Erfahrung auf der großen Bühne sammeln um mal zu sehen, wie es denn mal so auf der Bühne vor so vielen Menschen ist, zu spielen. Kann gegen gute Spieler selbst immer sehr gut spielen. Wäre mal eine interessante Geschichte für mich.

Willi Zimmermann

Vanessa Geiss: Ich schlage Willi Zimmermann vor. Er hat es einfach mal verdient, gegen solch eine Legende zu spielen. Er spielt auch auf sehr hohem Niveau und könnte mehr erreichen. Das würde ihm Villt den nächsten Schritt bringen. Er ist der Größte: Phil „The Power“ Taylor!

Florian Becker

Helga Becker: Meinen Sohn Florian Becker würde ich auch noch vorschlagen. Einfach, weil er (wie man an der Geburtstagstorte unschwer erkennen kann) ein großer Phil Taylor Fan ist und sehr traurig, dass er aufgehört hat. Die Schnappatmung auf der Bühne wäre zwar vorprogrammiert, aber... so what?

Andreas Wilbert

Andreas Wilbert: Hallo, ich schlage mich vor, weil ich oft Darts spiele. Zuhause spiele immer so 2 Stunden Darts, und ich möchte mich dann auch beweisen. Mein Traum war sowieso mal auf Bühne Darts zu spielen und mein Lieblingsspieler ist tatsächlich auch der Phil Taylor.

Sven Kremp und Dieter Schiffer

Sven Kremp: Ich sage mal so: Jeder würde gerne mal die Chance haben, gegen solche Legenden zu spielen! Ich spiele selber seit Mai wieder Dart und würde mich natürlich sehr drüber freuen, gegen die Legende zu spielen und dann noch in meiner Heimatstadt. Als weitere Person schlage ich Dieter Schiffer vor. Was er für den E-Dart Sport in Köln und Umgebung seit Jahren leistet, ist einfach fantastisch.

Wünsche allen allzeit Good Dart!

Ingo Schuster

Ingo Schuster: Hallo, kurzum bewerbe ich mich um ein Spiel. Ich spiele seit 10 Jahren Dart. Dart hilft mir gegen meine Depressions-Krankheit. Es hilft mir ungemein, Selbstvertrauen auszubauen, was mir sonst fehlen würde. Es wäre ein Traum gegen einen von den Herren zu spielen.

Munky Munkelt

Jessica Hofmann: Ich schlage Thomas Munky Munkelt vor! Mir ist in den vielen Jahren in der Dart-Szene keiner sonst begegnet, der diesen Sport mit solcher Leidenschaft und Enthusiasmus betreibt. Trotz seines Handicaps ist ihm kein Weg zu beschwerlich und er ist ein echter Freund und Kumpel! Er hätte es auf jeden Fall verdient!

René Dippelhofer und Steven Weiß

René Dippelhofer: Es wäre ein absoluter Lebenstraum von mir und Steven Weiß, gegen diese Darts-Legenden antreten zu dürfen! Was kann es noch besseres im Leben geben, als dieses absolute Traumerlebnis. Phil Taylor ist der Grund, warum ich Anfang der 90er mit dem Darts angefangen habe.

Helmut Jeske

Kirsten Kiki Helm: Helmut Jeske - wäre eine Ehre für ihn und ein tolles Erlebnis als Gast und Zuschauer (da er als Gast mit seiner Frau da ist) auf der Bühne und spielen zu dürfen.

Jannik Sönke

Luise Sönke: Einen Traum leben!? Es ist immer ein Traum mit dem weltbesten Spieler auf einer Bühne zu stehen. Und dann auch noch gegen ihn spielen zu dürfen? Irre so eine Möglichkeit zu bekommen. Ich bewerbe meinen Sohn Jannik Sönke.

Jammy Gulba

Jammy Gulba: Ich bewerbe mich hiermit selbst für die Target Darts Masters, weil es für mich eine großartige Chance wäre auf einer großen Bühne vor vielen Zuschauern zu spielen und mich der Dart-Welt zu präsentieren und ihnen mein Können unter Beweis zu stellen.

Heiko Woeste

Heiko Woeste: Liebes Team, ich würde gern mal auf ner Bühne und dann noch gegen einen der Grossen aus dem Dartsport und am liebsten gegen die Legende Phil"The Power"Taylor antreten, da ich jetzt seid knapp zwei Jahren Steeldart spiele und man noch viel lernen kann. Phil Taylor ist für die meisten DAS Dart Vorbild und ein Traum würde in Erfüllung gehen, einmal gegen ihn spielen zu dürfen.

Mein Sohn

Björn Trautmann: Ich würde meinem 12 jährigen Sohn gerne einen großen Traum erfüllen. Wir waren bereits in Hildesheim... dieses Jahr sind wir wieder dabei... Die letzten Tage gab es ab 20:00 nur noch Darts... meist bis zum Ende... Außerdem wette ich mit Euch das er genau so schnell wie Rob Cross Fanpage und Phil The Power Taylor rechnen kann und auch die „Wege“ genau so schnell sieht... deal? Dann game on!!!

Mein Sohn

Meli Manu: Guten Morgen zusammen Ich würde meine Sohn (6) vorschlagen. Er wird zwar keine Chance haben, aber er spielt jede freie Minute Dart-  und das mit sechs Jahren.

 

Marcel Mularczyk

Helmut Nießen: Ich schlage Marcel Mularczyk vor, in meinen Augen ein super Talent. Würde es ihm gönnen, zumal er in der Lage ist, ein Match zu liefern. Ich wäre gespannt drauf, wie er sich schlägt, denn ich glaube. dass er zeigen kann, was für ein Potenzial er hat.

Mareike Krause

Mareike Krause: Ich schlage meinen Mann Marcel Krause vor. Es wäre ihm eine Ehre, gegen diese Legenden einmal spielen zu dürfen. Er spielt schon seit mehreren Jahren Dart und letzte Saison gegang ihm sogar ein 170 Finish.

Mats Wehmann

Mats Wehmann: Hallo, ich schlage mich vor, da ich jeden Tag seit Dezember 2017 2-3 Stunden trainiere. Ich bin 16 und komme jetzt in die 12. Klasse. Trotz großer Belastung kann ich meine Leistung bezüglich meiner Aufnahmen steigern. Ein großer Traum würde für nicht nun in Erfüllung gehen.

Alexander Draisbach

Nic Müller: Ich schlage Alexander Draisbach vor, er ist einer der besten Nachwuchsspieler, die ich kenne, und er hätte es verdient gegen einen Profi auf der Bühne zu spielen.

Thomas Marx

Jan Klemm: Ich schlage Thomas Marx vor, er ist einer der besten Kollegen neben Norbert Wagner und Verena Allmanritter, und er ist seit einem Jahr ein begeisterter Dart Spieler und mit sehr guten Fortschritten ... daher hat er es Verdient!

Maximilian Johansen

Manuela Johansen Ich schlage meinen Sohn Maximilian Johansen vor, da er dann gegen sein Vorbild spielen könnte und sich selbst in den Kopf gesetzt hat mal ein PDC-Spieler zu werden.

Heiko Reetz

Anne Susana: Ich schlage meine Pressie Heiko Reetz "The One Leg Man" gegen "The Voltage"... weil es ist sein Geburtstag. (Ich werde gerne auch seine cheerleader sein!)

Ammo Gru

Ammo Gru: Ich schlage, wie viele andere auch, mich selber vor, da ein Traum in Erfüllung gehen würde - auf einer Bühne vor vielen Menschen gegen die Großen zu spielen, und ich einen Grund hätte, mein Dart-Shirt mal aus dem Schrank zu holen. Ich habe zwar lange nicht das Niveau, mitzuhalten, möchte aber nur Spaß am Spielen haben und denke, dass ich dadurch zur Unterhaltung des Publikums beitragen kann.

Kevin Jock

Marius SoSo: Es gibt nur einen der die Chance verdient hätte, gegen seine Idole anzutreten und eventuell die ein oder andere 180 ins Board schmettert, deswegen vote for the flying butcher Kevin Jock.Er spielt mit soviel Ehrgeiz und Motivation, dass selbst die Profis an diesem Tag alt aussehen könnten.

Jan Klemm

Thomas Marx: Wenn einer auf der Bühne stehen sollte, dann Jan Klemm. Mit seiner Körpergröße von 1,999999 m kann er die Darts schon fast ins Bord stecken. Die grazile Wurftechnik würde sogar "The Power" auf der Bühne sprachlos machen.

Julian TB

Julian TB: Hallo, ich spiele seit Jahren sehr ambitioniert Darts. Ich schaffe mir freizeitlich genug Freiraum, um 2-3 Stunden am Board zu stehen. Aktuell befinde ich mich in der Form meines Lebens und sehe mich bereit, auch in Köln zu überzeugen. Turniererfahrung konnte ich auch schon genug sammeln, und minimum das Viertelfinale ist immer drin.

Dennis Marteria

Dennis Marteria: Hallo ich bewerbe mich hiermit selbst ... bin seit 15 Jahre alt und bin mit dem Dartsport sehr verbunden. Ich selbst spiele auch im Verein mit meinem Team sehr erfolgreich im Berecih E-Dart. Ich würde gern mal sehen ob meine Fähigkeiten ausreichen.

Daniel Schleimer

Daniel Schleimer; Also ich würde es weniger wegen meines Talents, was ich nicht habe, machen. Ich hätte gerne einmal die große Bühne mit eigenem WalkOn und das Ganze dann gegen den Bekanntesten und Größten aller Zeiten das wäre schon weltklasse.