Heiße Kiste: DLMM 2018

In the Summertime, when the weather is high, ist DLMM-Zeit! Vom 6. bis 8. Juli 2018 finden auf dem Autohof Strohofer in Geiselwind die 29. Deutschen Liga Mannschafts-Meisterschaften statt. Die DLMM ist die größte Darts-Veranstaltung Deutschlands und ein wahres Happening mit Darts, Darts, Darts. Wir freuen uns auf Sie!

 

Die 29. Auflage
Juhuuu: DLMM 2018 ...
... und Volldampf ...
... bunt ...
... prächtig
Mit Siegern ...
... Siegern ...
... und Bienen

Deutschlands größer Darts-Event: Viva Las Vegas

Die Deutschen Liga Mannschafts-Meisterschaften, kurz DLMM, sind eng mit dem Motto „Viva Las Vegas“ verknüpft, denn die fünf Siegerteams von der B- und A- über die BZ- bis hin zur BZO/Bundesliga und Damen qualifizieren sich für den Worldcup in Las Vegas in dem darauffolgenden Jahr. So auch dieses Mal: „Viva Las Vegas 2019“!

Sechsmal Eurocup

Weitere vier Teams empfehlen sich für den Eurocup, und zwar die Sieger der C-Liga, die Zweitplatzierten der B- und A- sowie der Damen-Kategorie.

Zusätzlich lost der DSAB unter allen C-Liga Teams der DLMM 2018 zwei weitere Mannschaften für den Eurocup aus.

50 000 Euro Sportförderpreise

Neben diesen elf Reisen sind noch rund 50 000 Euro Sportförderpreise für 240 Platzierungen ausgelobt, allein 80 davon sind für die C-Liga Teams reserviert.

What a Darts-Feeling: DLMM

Auch wenn die Sportförderpreise tief gestaffelt sind, ist das primäre Merkmal der DLMM das große Come together. Teams aus ganz Deutschland, von Kiel bis Kempten, von Aachen bis Dresden, werden zum anstehenden DLMM-Weekend in Geiselwind zusammenkommen. Der Spaß am Darts, die Möglichkeit, sich mit Teams aus den verschiedensten Ligen Deutschlands zu vergleichen, und das prickelnde DLMM-Feeling machen dieses Highlight zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle.

Das C-Liga DLMM Sommermärchen 2018

Das C-Liga DLMM Sommermärchen, das 2016 mit First und Second Chance begonnen hatte, findet auch 2018 seine Fortsetzung. Explizit heißt das: 

3 x Eurocup

10.700 Euro für 80 Teams

viel mehr Spielspaß


Und so funktionierts ...

Hauptrunde: Für alle C-Liga Teams beginnt der Wettbewerb mit der Hauptrunde mit einer Gruppenphase. Danach verläuft der Weg für die C-Liga Teams allerdings zweigleisig weiter, denn alle Plätze eins und zwei qualifizieren sich für die First Chance, alle anderen kommen in die Second Chance.

First Chance: Aus der 1. Qualifikationsrunde empfehlen sich wiederum in einer Gruppenphase die Plätze eins und zwei für die Finalrunde. Es wird nun im Doppel K.O.-System gespielt. Der letztendliche Sieger wird mit der Teilnahme beim EDU Eurocup 2019 belohnt.

Second Chance: Alle Teams, die es nicht in die First Chance geschafft haben (Platz drei und höher), bleiben im Rennen und bekommen ihre Second Chance, geschützt 
vor den besseren Teams, und spielen unter sich in einer 2. Qualifikationsrunde weiter. Die Plätze eins und zwei der Second Chance, wiederum ermittelt in einer Gruppenphase, kommen in die Endrunde der Second Chance, die im Doppel K.O.-System ausgespielt wird.

1x, 2x, 3x Eurocup

Das ist aber noch längst nicht alles. Denn es gibt noch zweimal die Teilnahme am Eurocup 2019 zu gewinnen. Um das DLMM-Feeling für alle zu steigern, werden diese beiden Reisen unter allen Teams unabhängig von den Platzierungen ausgelost, und zwar einmal in der First, das andere Mal in der Second Chance. Die beiden Teams erhalten jeweils 1.000 Euro für die aktive und effektive Teilnahme am Eurocup 2019.

Außerdem bekommen nicht weniger als 80 Teams ein Preisgeld.


Die 22 goldenen Regeln der DLMM

1. Ein Team besteht aus mindestens 4, maximal 6 1 Akteuren. Aus den gemeldeten Teams gehen 6 Spieler bzw. Spielerinnen zum Worldcup. Die Gewinnerteams konnen die Reise zum Worldcup nur im darauf folgenden Jahr antreten. Bei Nichtantritt der Reise verfällt der Gewinn für alle Spieler bzw. Spielerinnen.

2. Bei einer Begegnung werden pro Team immer vier 2 Spieler bzw. Spielerinnen eingesetzt.

3. Ein Team darf nicht mit drei oder weniger Spielern oder Spielerinnen antreten.

4. Für die Einstufung in die jeweilige Liga-Klasse ist die Ligasaison I/2018 maßgebend.

5. Die Teilnahmeberechtigung an der DLMM ist 5 ordnungsgemäß für jeden Spieler mit der aktiven Teilnahme am Ligaspielbetrieb verbunden. Die Spieler müssen in der DSAB Liga Herbstsaison 2017 mindestens 50 % der gesamten Spiele gespielt und in der DSAB Liga Frühjahrsaison 2018 mindestens 50 % der möglichen Spiele des Spielplans der jeweiligen Liga gespielt haben. Stichtag 2. Juni 2018. Dabei ist es pro Team für eine Spielerin bzw. einen Spieler gestattet, dass sie/er die Anzahl der geforderten Spiele auch in zwei verschiedenen Teams innerhalb des DSAB- Ligasspielbetriebes erfüllt hat.

6. Die Teams dürfen nur in der Formation bei der DLMM 6 antreten, wie sie auch in der DSAB-Ligasaison Herbst 2017 und Frühjahr 2018 gemeldet gewesen sind. Neu gemeldete Teams können vom DSAB auf Anfrage eine Startberechtigung erhalten.

7. Nur Teams, die ihr Startgeld fristgerecht entrichtet haben, sind startberechtigt.

8 Die Turnierleitung behält sich Ausweiskontrollen vor.

9. Die Entscheidungen der Turnierleitung sind endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

10. Freitagswettbewerbe werden, soweit notwendig, samstags zu Ende gespielt. Samstagswettbewerbe werden, soweit notwendig, sonntags zu Ende gespielt. Diese Entscheidung liegt ausschließlich in den Händen der Turnierleitung.

11. Spieler, die bei der DM 2017 im 128er Feld eine Startberechtigung hatten, können auf der DLMM 2018 auf keinen Fall in den Spielklassen C und B starten.

12. Die Auslosung erfolgt vor Ort vor Turnierbeginn. Diese Entscheidung liegt ausschließlich in den Händen der Turnierleitung.

13. Die Sieger der DLMM 2018 werden im Jahr 2019 in die nächst höhere Klasse eingestuft. Die Sieger der DLMM 2017 werden bei der DLMM 2018 in die nächst höhere Klasse eingestuft.

14. C-Teams und -Einzelspieler, die bereits einmal bei der DLMM gewonnen haben, müssen auf der DLMM mindestens B-Liga spielen.

15. B-Teams und -Einzelspieler, die bereits einmal bei der DLMM gewonnen haben, müssen auf der DLMM mindestens A-Liga spielen.

16. A-Teams und -Einzelspieler, die bereits einmal bei der DLMM gewonnen haben, müssen auf der DLMM mindestens BZ-Liga spielen.

17. BZ-Teams und -Einzelspieler, die bereits einmal bei der DLMM gewonnen haben, müssen auf der DLMM mindestens BZO/BL spielen.

18. Teams, die bei der DLMM gewinnen, müssen in der darauf folgenden Saison in der gleichen Konstellation weiterspielen und mindestens in der C- und B-Liga (66 Legs) und in der A- bis Bundesliga (96 Legs) gespielt haben. Dies ist notwendig, um beim World-Cup 2019 der NDA teilnehmen zu können.

19. Teams, die Spieler in der falschen Klasse gemeldet haben, können jederzeit disqualifiziert werden.

20. In der C-Liga darf kein Masters-Spieler gemeldet sein.

21. In der B-Liga darf höchstens ein Masters-Spieler/Team gemeldet sein.

22. Teamnamen können jederzeit von der Turnierleitung geändert, gestrichen oder verboten werden.

Wir wünschen allen viel Spaß auf der DLMM!