Bundesliga Re-Start in Südwest

Sowohl die Bundesliga-Division Südwest als auch Bayern schlagen eine weitere Brücke für die Saison 2020/I und nehmen an diesem Samstag den Spielbetrieb wieder auf. Werfen wir zunächst einen Blick auf die Brücke im Südwesten.

Checkpointer Michael Rohrmann
Checkpointer Sascha Holstinski
Checkpointer Christian Küchler
Chefcheckpointer Slady im Trainingslager

Beim strukturellen Kraftakt im Südwesten muss das Team Checkpoint am meisten leisten, denn die Darmstädter Crew hat bis heute unverschuldet nur eine einzige Begegnung absolviert, und zwar am 3. Oktober letzten Jahres.

Die Fortsetzung der Südwest-Liga, die für den einen oder anderen unverständlich erscheint, sehen die direkt Betroffenen durchaus anders. Von „mir egal“ bis „finde ich vollkommenen richtig“, reicht die Bandbreite der Aussagen. Weiter geht es in der Division Südwest mit einem halben Spieltag, denn die andere Hälfte hatte schon vor gut einem Jahr stattgefunden.

So sieht der aktuelle Spielplan am 11. September 2021 folgende Paarungen vor:

13:00 Uhr Checkpoint – Parasiten
16:00 Uhr Dart Haie – Parasiten
19:00 Uhr Checkpoint - Dart Haie


Das Darmstädter Checkpoint Team erwartet die Mannschaften aus Heilbronn und Nidderau in der gleichnamigen Dartsbar in der Rheinstraße 47.

Die aktuelle Tabelle Division Südwest


Die sportliche Situation


Die obere Tabellenhälfte der Division Südwest stellt gleichzeitig das Führungsquartett dar. Der Tabellenführer heißt Dart Haie - „Das Original“. Das Team aus Nidderau hat aus drei Spielen das Maximum von neun Zählern vereinnahmt. Punktgleich sitzen den Haien mit lediglich zwei Setpoints Abstand 10 Stunden alles klar Ketsch direkt im Nacken. Auf Platz drei und vier liegen die Parasiten Heilbronn sowie EVO Neckarbomber Stuttgart-Mönchfeld mit acht beziehungsweise sieben Zählern.

Anschließend folgt eine Zäsur von vier Punkten. Dann reihen sich die verbleibenden vier Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte mit jeweils einem Punkt Abstand von drei bis null Zählern an: Breaking Darts Kirchheim, Dart Club Outlaws Philippsburg, Flying Arrows Schifferstadt und Checkpoint Darmstadt. Der Fünftplatzierte auf der Basis von drei Spielen, der Sechs- und Siebtplatzierte auf der Grundlage von fünf Matches, der Letztplatzierte hat indes erst eine Begegnung absolviert.

Man darf gespannt sein, wie den Teams der Einstieg als Re-Start der Liga gelingt.

Ewige Bestenliste der Meister Südwest

Ehrentafel der Meister Südwest