Bundesliga-Neuland

An diesem Wochenende standen die Aufstiegsrunden für die Bundesliga-Divisionen West und NRW im Mittelpunkt. Viel Darts. Viel Spannung. Viel Dynamik. Drei der vier Aufsteiger betreten sportliches Neuland.

Die Jungens vor vorn ...
... oder von hinten - egal aufgestiegen ...
... wie auch Dirty Darter
Ebenfalls das Darts-Oberhaus haben sowohl World Friends Bochum ...
... als auch Black Knights Büren geentert
Bundesliga-Sonntag in der Manhattan Sports Bar

Dartort: pin-up Bornheim

Zur Aufstiegsrunde der Bundesliga-Division am 27. Juli im pin-up in Bornheim waren fünf Mannschaften eingeladen. Modus: Round Robin mit zwei Einzel-, zwei Doppel- und zwei Einzelwettbewerben jeweils best of three plus ein Teamgame best of 1. Der Erst- und Zweitplatzierte steigen auf.

Knackig

Der Spieltag gestaltete sich so knackig. Kein Leerlauf! Die Teams Magic Team Düren III, Die Jungens Krefeld, Jokers I Bonn, Dirty Darter Duisburg und EDV Moers.03 allesamt hoch motiviert, das Spielgeschehen gestaltete sich ausgesprochen dynamisch und spannungsreich. Turnierleiterin Trixi Schulte hatte alles im Griff, servicefreundlich und kollegial erwies sie sich einmal mehr als Frau am richtigen Platz. Und so ging es los:

Vorrunde mit Zwischenbilanzen

Dirty Darter Duisburg besiegte EDV Moers.03 mit 6:1, während Jokers I Bonn das Magic Team Düren III 5:2 beherrschte.
Zwischenbilanz: Dirty Darter und Jokers I liegen mit zwei Punkten ungeschlagen vorn.

In Runde zwei griffen auch Die Jungens aus Krefeld ins Spielgeschehen ein, die die Dirty Darter 5:2 bezwangen. Einerseits! Andererseits setzte sich EDV Moers.03 knapp mit 4:3 gegen Jokers durch.
Zwischenbilanz: Kein Team konnte in den ersten beiden Runden zwei Begegnungen für sich entscheiden.

Die bis dahin ungeschlagenen Jungens mussten sich nun in Runde drei dem Magic Team 3:4 beugen. Auf der anderen Seite gewann Dirty Darter mit dem gleichen Resultat gegen Jokers.
Zwischenbilanz: Dirty Darter liegt mit zwei Siegen in Front. Mit EDV Moers, Magic Team und Die Junges folgen drei Teams mit ausgeglichenem Punkteverhältnis, derweil die Jokers die rote Laterne tragen müssen.

In der vierten Runde machten die Jungens mit 4:3 über EDV Moers.03 ihren zweiten Sieg perfekt. Parallel dazu feierte Dirty Darter mit 5:2 über Magic Team sogar den dritten Sieg.
Zwischenbilanz: Dirty Darter ist der Aufstieg in die Bundesliga-Division West geglückt.

Die Jungens hielten sich in Runde fünf mit 5:2 gegen die Jokers schadlos. EDV Moers besiegte zum Abschluss Magic Team 3 mit 4:3, Zwischenbilanz: Dank des Sieges schaffen die Krefelder ebenfalls den Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse.

Die Jungens und Dirty Darter up

Fazit:Die Jungens Krefeld sowie Dirty Darter Duisburg sind als Tabellenerster beziehungsweise -zweiter in die Bundesliga-Division West aufgestiegen. EDV Moers belegt in der Endabrechnung Rang drei. Die Jokers und das Magic Team Düren bekleiden die Plätze vier und fünf.

Die Jungens und Dirty Darter betreten mit dem Aufstieg sportliches Neuland.

Abschlusstabelle


Dartort: Manhattan Sportsbar Lünen

In der Manhattan Sportsbar in Lünen wurde ein Tag später die Aufstiegsrunde zur Bundesliga-Division NRW ausgetragen. Die neun Teams Keiler Boyz Netphen, Black Knights Büren, The Wanderers Minden, Bull Eye Fighters Drensteinfurt, Natural Born Killers Wickede, World Friends Bochum, DC Falken Bergkamen, DC All Stars Lüdinghausen und DC Zufall Hagen wurden auf drei Gruppen je drei Mannschaften verteilt. Modus: Round Robin zwei Einzel, ein Team-Doppel, zwei Einzel. Die Spielstrecke in den Einzeldisziplinen betrug best of five im Team-Doppel best of three.

Die drei Erstplatzierten sowie der beste Zweite qualifizierten sich für die Endrunde der Top Four, in der sodann im Round Robin zwei Einzel best of five, zwei Doppel best of three und zwei Einzel best of five den strukturellen Rahmen vorgaben.

Die erste Begegnung in der Endrunde zwischen Black Knights und World Friends endete für die erstgenannte Crew 6:1 (14:6). In der zweiten Partie gewannen die Keiler Boyz nach 4:2 mit 4:3 (12:8) gegen Natural Born Killers.
Zwischenbilanz: Vorteil für Black Knights und Keiler Boyz.

In der zweiten Runde mussten die Black Knights ihre zweite Niederlage einstecken, als sie sich gegen die Falken Bergkamen mit 2:3 geschlagen geben mussten. Dagegen feierten die Keiler Boyz ihren zweiten Erfolg mit 3:2 über Natural Born Killers Wickede/Ruhr. World Friends besiegte Bull Eye Fighter Drensteinfurt 3:2.

In der dritten und abschließenden Runde balancierte Bull Eye Fighters die gerade erlittene Niederlage mit einem 3:2 Erfolg über DC Zufall aus. Natural Born Killers behielten mit 4:1 The Wanderers in Schach. All Stars fegten die Falken 5:0 weg.

Als Gruppenerste mit je zwei Siegen empfahlen sich Black Knights, The Wanderers und World Friends sowie Natural Born Killers als bestes zweitplatziertes Team für die Endrunde.

Vorrundentabellen

Endrunde

Black Knights und Keiler Boyz vorn

Die erste Begegnung in der Endrunde zwischen Black Knights und World Friends endete für die erstgenannte Crew 6:1 (14:6). In der zweiten Partie gewannen die Keiler Boyz nach 4:2 mit 4:3 (12:8) gegen Natural Born Killers. Zwischenbilanz: Vorteil sowohl für Black Knights als auch Keiler Boyz.

Alle vorn

Die zweite Runde verlief jedoch gegen die beiden Gewinnerteams, denn auf der einen Seite mussten sich die Black Knights nach 3:3 Zwischenstand Natural Born Killers 3:4 (9:11) beugen. Auf der anderen Seite hängte World Friends mit 5:2 (15:6) die Keiler Boyz ab. Zwischenbilanz: Alle Teams haben jeweils eine Begegnung gewonnen. Einerseits! Andererseits auch alle eine verloren.

Black Knights und World Friend aufgestiegen

Also, alle Mannschaften begegnen sich in der Abschlussrunde auf gleicher Augenhöhe. Black Knights behielten mit 4:2 (12:9) gegen Keiler Boyz die Oberhand, während World Friends die Natural Born Killer mit 4:2 (13:8) töteten.

Fazit: Black Knights Büren und World Friends Bochum sind als Erste und Zweite der Abschlusstabelle in die Bundesliga NRW aufgestiegen. Für die Letztgenannten eröffnet sich mit dem Bundesligaaufstieg eine neue sportliche Dimension, in die die Black Knights schon einmal für eine Saison vorgestoßen waren.

Detlev Haut, Team-Leader des Worldcupsiegers des Jahres 2017 Demolition Darts Paderborn, aus gemeinsamen Blaubart-Zeiten den Black Knights innerlich noch verbunden, urteilte kritisch: „Um in der Bundesliga NRW zu bestehen, müssen beide Aufsteiger noch zulegen!“

Zugelegt hatte bereits Turnierleiterin Trixi Schulte, die der Tatsache von neun qualifizierten Teams geschuldet, bisher noch kein optimales Konzept gefunden hatte, kam einer Ideallösung sehr, sehr nahe, die alle Paramater unter Berücksichtigung von entsprechenden Güterabwägungen respektierte.

Großartiger und effektiver Lerneffekt

Fakt ist, die Vorrunde implizierte in jeder Phase Dynamik, Spannung, die von der Tatsache, dass der beste Zweitplazierte ebenfalls die Endrunde erreichte, bestens befeuert wurde.

Dass sich in der allerletzten Spielphase der Endrunde alle vier Teams auf Augenhöhe befanden, ist ideal, spiegelt gleichzeitig auch die hohe Motivation wider, die das gesamte Turniers prädikatisierte.

Und last but not least: Kurz nach 21:00 Uhr war alles gelaufen. Ebenfalls ein entscheidendes Argument des neuen Konzeptes.

Es ist ein hervorragender Darts-Day gewesen. Dieser Konsens herrschte am Ende des Tages eindeutig vor. Großes Lob für Trixi Schulte. „Ich wünsche allen Teams viel Erfolg in der höchsten deutschen Spielklasse!", gratuliert die Liga-Sekretärin den vier neuen Bundesligisten. 

Abschlusstabelle